Band

KaBoo „Wuthering Night“ 

KaBoo „Wuthering Night“

Pünktlich zum 40-jährigen Tourjubiläum der britischen Pop-Ikone Kate Bush starten KaBoo ihre Tributeshow „Wuthering Night“. Die Leipziger Band hat sich zum Ziel gesetzt das facettenreiche, phantasievolle und vielseitige Schaffen Kate Bushs erstmals in Form eines Theaterkonzertes live zu präsentieren.

Ausgehend von dem viktorianischen Roman „Wuthering Heights“ (1847) von Emily Brontë, nach welchem Kate Bush 1978 mit ihrem gleichnamigen Hit einen fulminanten Start ihrer beispiellosen Musikkarriere schuf, wird das Publikum mit auf die Reise zu dem legendären englischen Landsitz „Wuthering Heights“ genommen. Schauspieler Falko Köpp alias Mr. Lockwood erlebt in dem verlassenen Gebäude einige mysteriöse Dinge und versucht der sagenumwobenen Liebesgeschichte von Cathy und Heathcliff auf den Grund zu gehen. Die bewegende Geschichte der Beiden wird anhand der großartigen Kompositionen Kate Bushs nochmal durchlebt. Songs wie „Running up that hill“, „Babooshka“, „The man with the child in his eyes“ „King of the mountain“ und natürlich „Wuthering Heights“ beweisen immer wieder, dass sie im Laufe der Zeit nichts von ihrem Zauber eingebüßt haben. Auch der Kate Bush „Neuling“ wird sich davon überzeugen können. Die Zeit zwischen der Originalhandlung (um 1800), dem Erscheinen von Kates erstem Album (1978) und dem Hier und Heute scheint sich in dieser stürmischen Nacht (Wuthering Night) sowieso aufzulösen.

Ulrike Michaelis, der Frontfrau von KaBoo, wurde schon früh die frappierende stimmliche Ähnlichkeit mit Kate Bush bescheinigt. Durch diese Voraussetzung und durch Ihre intensive Theatertätigkeit in den Sparten Gesang, Tanz, Schauspiel ist sie die ideale Besetzung, die nicht nur dem Kate Bush „Kenner“ eine Gänsehaut beschert.

Kate Bush selbst ging im Laufe ihrer gut 40jährigen Karriere nur 2 Mal, aber mit 2 jeweils überwältigenden Live-Programmen, an die Öffentlichkeit. 1979 mit der „Tour of Life“ und 2014 mit dem Konzertzyklus „Before the Dawn“. Sie ist eine sehr gewissenhafte Künstlerin, die von Anfang an mit großer Sorgfalt all ihre Songs und Texte selbst schreibt und seit dem 3. Album auch selbst produziert. Sie lässt sich Zeit für ihre Neuerscheinungen und agiert größtenteils fernab der Öffentlichkeit. Trotzdem, oder vielleicht gerade deshalb, ist die Faszination für sie und ihr Gesamtkunstwerk aus Musik, Tanz und Theater zeitlos und fernab der Schnelllebigkeit und der kurzen Haltbarkeitsdaten der Popmusik.